Mehr als 40 Jahre
Qualität und Professionalität in der Personalberatung

Presseinformationen

Wie wirkt sich die Corona-Krise im Executive Search aus?

Statements dazu gab es bei einem virtuellen Roundtable mit namhaften Headhuntern, darunter auch die Baumann Unternehmensberatung, vertreten durch unseren Vorstand Dr. Michael Faller. Den Artikel mit dem Titel: „Im vollen Lauf gebremst“ finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Personalwirtschaft (06/2020) und online auf www.personalwirtschaft.de.

Info zum Round Table (Zitat Personalwirtschaft 06/2020):

„Für ausgewählte aktuelle Themen holt sich die Personalwirtschaft Experten an einen Tisch, um mit diesen Trends, den Markt und die Bedürfnisse von HR zu diskutieren. Die Expertenrunde fand aufgrund der aktuellen Situation als Videokonferenz statt und wurde von Erwin Stickling, Herausgeber der Personalwirtschaft, moderiert. Die Erkenntnisse der Runde lesen Sie hier.“

Der Start des Lockdowns im März brachte quasi über Nacht viele Veränderungen innerhalb der Branche mit sich. Personalentscheidungen werden von Unternehmen nach hinten verschoben und neue Beauftragungen bleiben in vielen Fällen erstmal aus.

Auszug (Zitat) aus dem Artikel der Personalwirtschaft 06/2020:

Es sind vor allem Unternehmen aus dem Mittelstand, deren Themenpriorisierung sich drastisch verschoben hat, berichtet Dr. Michael Faller von Baumann. Das Rückgrat der deutschen Wirtschaft – der Automobil-, Maschinen- und Anlagenbau sowie die Zulieferer – gerate zweifach unter Druck. Auf der einen Seite befinden sich diese Branchen seit rund zwölf Monaten in der strukturellen Veränderung zur E-Mobilität und zeitgleich gehen die Exporte in einer ohnehin schwierigen Phase zurück. Zum anderen sind durch die Corona-Krise internationale Lieferketten unterbrochen. In der Folge sind die Unternehmen „zu Double-Sourcing-Strategien gezwungen und die ohnehin schon engen Margen gehen verloren“. Seine Prognose: Mittelfristig zeigen sich die Konsequenzen nicht nur im Spezialisten- sondern auch im Führungskräftebereich. Für die Zeit nach der Krise hält Faller auch Personalabbau für möglich.“

(Zitat: PW, 06_2020 / Auszug Artikel „Im vollen Lauf gebremst“ / Dr. Michael Faller)

Wie es nach der Krise weitergeht, kann natürlich niemand genau vorhersagen. Die Personalexperten der virtuellen Runde sind sich aber einig, dass neue Chancen entstehen werden, da der Markt sich verändert und neue Geschäftsmodelle wachsen werden. Somit wird es auch wieder neue Bedarfe im Topmanagement geben. Welche Branche sich wie genau entwickelt ist nicht wirklich vorhersehbar, aber in allen Branchen sehen die Personalexperten viele Umstellungen und Neuerungen, die zur nachhaltigen Etablierung natürlich auch wieder neue Fachkräfte benötigen, wie zum Beispiel in den Bereichen KI, Big Data und Security.

Auszug (Zitat) aus dem Artikel der Personalwirtschaft 06/2020:

Ähnlich strategische Überlegungen gibt es auch in den kriselnden Branchen des Maschinen- und Anlagenbaus sowie der Automobilzulieferung. Das betrifft nicht nur die zukünftige Finanz- und Liquiditätsplanung der Unternehmen, so Michael Faller von Baumann. Die Kunden würden Lieferketten wieder zurück nach Europa holen oder zumindest europäische Sourcing-Alternativen auf- und ausbauen. Diese Entwicklung wirke sich unmittelbar auf das Geschäft im Executive und Professional Search aus. „Die veränderte Ausrichtung wird sicherlich einen Bedarf nach neuem Personal auslösen“.“

(Zitat: PW, 06_2020 / Auszug Artikel „Im vollen Lauf gebremst“ / Dr. Michael Faller)

Es wurde auch über neue Technologien gesprochen. Die Corona-Krise hat – notgedrungen – Unternehmen in kürzester Zeit dazu gebracht, neue Kommunikationswege zu finden. Dabei spielten Video- und Telekommunikation eine wichtige Rolle.

Auszug (Zitat) aus dem Artikel der Personalwirtschaft 06/2020:

„Können Video- und Telekommunikation und weitere digitale Tools die alte Kulturtechnik des persönlichen Kennenlernens komplett ersetzen? Werden Briefing, Vorauswahl, Interviews, Feedback-Prozesse, Kandidatenpräsentation und Vertragsverhandlungen statt Auge in Auge in der virtuellen Welt erfolgen? Richtig ist, dass schon länger in den frühen Phasen eines Recruiting-Prozesses ein unmittelbarer Kontakt kaum noch stattfindet. Aber vor allem deshalb, so Michael Faller von Baumann, „weil in zeitkritischen Suchprojekten die Effizienz für beide Seiten im Vordergrund steht“. Für ihn bleibt „Executive Search ein People Business, denn eine Einstellungsentscheidung wird man auch in der Corona-Krise nicht treffen, ohne dass sich die Beteiligten persönlich kennengelernt haben“.“

(Zitat: PW, 06_2020 / Auszug Artikel „Im vollen Lauf gebremst“ / Dr. Michael Faller)

Eine Bilderstrecke mit den wichtigsten Zitaten der Round-Table Teilnehmer finden Sie auf www.personalwirtschaft.de in der Rubrik Recruiting>Personaldienstleister.

Link direkt zum Artikel:  https://www.personalwirtschaft.de/recruiting/personaldienstleister/artikel/round-table-personalberatung-im-vollen-lauf-gebremst.html

 

Sie suchen neue Persönlichkeiten?
Wir finden die passenden Kandidaten für Ihr Unternehmen.

Mehr

Sie suchen neue Herausforderungen?
Wir kümmern uns um Ihre Bewerbung.

Mehr